Bioresonanzverfahren

Dieses Verfahren wurde 1977 von dem Arzt Franz Morell und dem Elektroingenieur Erich Rasche entwickelt. Jedes Lebewesen erzeugt ein elektromagnetisches Feld mit einem individuellen Schwingungsspektrum. Belastungen und Erkrankungen, Reaktionen oder auch Allergien auf verschiedene Stoffe wie z.B. Lebensmittel, Milben, Pilze, Viren, Bakterien usw. rufen Störschwingungen hervor. Diese Belastungen sind mit dem Bioresonanzgerät durch Elektroden messbar.

Anhand diesem Verfahren ist es möglich, Lebensmittel und Medikamente mittels sogenanntem Resonanztest individuell für den Patienten auszutesten und dadurch den bestmöglichen Therapieplan zu erstellen.

© 2017 HUNDEPHYSIO & TIERHEILPRAXIS RAIN --- Tel.: 0 90 90 / 9 49 60 70
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen